Erste Hilfe
Vergiftungen

 

 
Liegt das Tier in einem Gefahrenbereich?
Wie improvisiert man einen Beißkorb?
Wie transportiert man einen verletzten Hund?
Was mache ich, wenn das Tier bewußtlos ist?
Wie stoppt man eine Blutung?
Was macht man bei Nasenbluten?
Mein Tier hat sich ein Bein gebrochen!
Wie versorgt man Wunden?
Wie verhält man sich bei Augenverletzungen?

Erste Hilfe

Liegt das Tier in einem Gefahrenbereich?
Bringen Sie das Tier aus dem Gefahrenbereich! Doch Vorsicht, verletzte Tiere sind unberechenbar. Versuchen Sie es, sofern es bei Bewußtsein ist, durch Zusprechen zu beruhigen, und wenn vorhanden einen Beißkorb anzubringen. Nötigenfalls kann ein Beißkorb mit einer Schnur oder etwas Ähnlichem improvisiert werden.

 

Wie improvisiert man einen Beißkorb?
Man nimmt eine Schnur oder auch etwas anderes Bandähnliches z.B. eine Strumpfhose. Die Länge sollte mindestens einen Meter betragen. In der Mitte machen Sie eine Schlaufe, gerade so groß, dass sie über die Schnauze des Hundes gelegt werden kann. Achten Sie immer auf genügend Abstand zwischen Ihren Händen und dem Maul. Ist die Schlaufe über die Schnauze gelegt, dann ziehen Sie sie fest zu und legen noch eine zweite Schlaufe übers Maul, wobei der Knoten jetzt unten liegen soll. Dann führen sie die beiden Enden hinter die Ohren und verknoten diese dort.

 
 

Wie transportiert man einen verletzten Hund?
Am besten legt man ihn auf eine Decke und 2 Personen fassen die Enden an je einer Seite an. Beim Darauflegen achten Sie darauf, dass Sie das Tier nicht an der Verletzung anfassen. Bei Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung sollte das Tier nicht zu sehr gebeugt werden. Hier wäre für den Transport auch eine Holzplatte empfehlenswert.

 

Was mache ich, wenn das Tier bewußtlos ist?
Bringen Sie das Tier in rechte Seitenlage und überprüfen Sie, ob die Atemwege frei sind. Wenn Erbrochenes oder ein anderer Fremdkörper im Maul ist, dann entfernen Sie es bzw. ihn. Um zu verhindern, dass Sie gebissen werden, stecken Sie einen festen Gegenstand zwischen die Zähne, z.B. einen Schraubenzieher. Ist die Atmung sichergestellt, auf dem schnellsten Weg in die Klinik.

 

Wie stoppt man eine Blutung?
Bei einer leichten Blutung drückt man für ca. 30 sec. mit einem sauberen Tuch (am besten einer sterilen Wundauflage) auf die Wunde. Danach vorsichtig wieder abheben und kontrollieren, ob die Blutung noch besteht. Nicht wischen, denn dadurch wird die Blutung wieder aktiviert. Bei stärkeren Blutungen macht man am besten einen Druckverband. Man legt eine Mullbinde auf die Wunde und drückt sie durch einen festen Verband auf die Wunde bis die Blutung steht..
Im äußersten Notfall, wenn Sie nichts dabei haben, den Daumen drauf und ab in die Klinik.

 

Was macht man bei Nasenbluten?
Kälte fördert die Blutgerinnung. Also kalte Umschläge machen. Wenn keine Besserung eintritt, in die Tierklinik. In solchen Fällen sollte das Tier gründlich untersucht werden, ob nicht etwaige andere Erkrankungen, wie z.B. Blutgerinnungsstörungen, bestehen.

 

Mein Tier hat sich ein Bein gebrochen!
Suchen Sie auf schnellstem Wege einen Tierarzt auf. Eine Schienung wäre sinnvoll, doch wird es aufgrund der starken Schmerzen in der Regel unmöglich sein, eine solche anzubringen. Ein schlecht angebrachter Verband kann mehr schaden als nützen. Keinesfalls das Tier am gebrochenen Bein tragen. Offene Brüche am besten mit einem provisorischen Verband abdecken, um eine weitere Verschmutzung der Wunde zu verhindern.

 

Wie versorgt man Wunden?
Kürzen sie die Haare um die Wunde. Stark verschmutzte Wunden mit fließendem Wasser und einem Wunddesinfektionsmittel (z.B. Betaisadonalösung, Chlorhexidin) reinigen. Danach einen Verband anbringen.

 

Wie verhält man sich bei Augenverletzungen?
Sind Fremdkörper oder Chemikalien ins Auge gekommen, spülen Sie diese unter laufendem Wasser heraus. Bei Verletzungen, decken Sie das Auge feucht ab, um es vor weiteren Schäden zu bewahren. Keinesfalls Augensalben vor dem Tierarztbesuch einbringen.

 
         
       
home  ||   A-8423 St.Veit, Wagendorf, Karwaldweg 2 Tel.: 03453 / 4190, Fax: 03453 / 4190-22